Wer Lust hat, kann mit anpacken – Baumspenden sind noch möglich

Darmstadt, 5. November 2019

Sehr geehrte Damen und Herren von der Presse,

robuste Kleidung, feste Schuhe und wenn möglich ein Spaten: Wer schon immer einen Baum selbst pflanzen wollte, ist herzlich eingeladen, bei der großen Pflanzaktion des Vereins für Internationale Waldkunst mit anzupacken: am Samstag, 16. November, von 10 bis 12 Uhr oberhalb der Jeffersonsiedlung in Eberstadt. Der gut ausgeschilderte Pflanzort, eine kleine Lichtung, wird über die Cooperstraße erreicht. Autofahrer stellen ihr Fahrzeug am besten auf dem Parkplatz am Seminar Marienhöhe ab (Navi: Auf der Marienhöhe 32). Wer mit der Straßenbahn kommt (Linien 7 und 8) steigt an der Haltestelle Marienhöhe aus.

Vorkenntnisse sind nicht nötig, denn für fachliche Anleitung ist durch Förster Peter Fischer gesorgt. In die Erde kommen Jungpflanzen, die von Naturfreunden gespendet wurden. Weitere Spenden nimmt der Verein im Internationalen Waldkunstzentrum IWZ in der Ludwigshöhstraße 137, Telefon 78 99 537, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, gerne entgegen. Schon für zehn Euro kann man Pate eines Baumes werden. Dazu stellt der Verein auf Anfrage eine Urkunde mit dem gewünschten Namen aus. Das kann der eigene Name sein oder der eines Menschen, den der Spender begünstigen möchte. Die Urkunden werden gerne an Kinder, Enkel und andere Verwandte verschenkt, weiß Ute Ritschel vom Waldkunstverein aus den vergangenen Jahren.

In diesem Jahr greift sie das achte Mal zur Schaufel. Der Verein will damit dem Waldsterben Paroli bieten. Allein im Kunstrevier am Böllenfalltor, in dem Ute Ritschel alle zwei Jahre den Internationalen Waldkunstpfad ausrichtet, seien etwa 15 bis 20 Prozent der Bäume krank. Es ist dringend nötig, neue Bäume zu pflanzen, sagt die engagierte Naturfreundin. Ein weiterer Grund für die Initiative ist die Kompensation der Umweltbelastung, die durch die Flugreisen der in Darmstadt wirkenden Waldkünstler entsteht. Die Pflanzaktivisten tun an diesem Samstag also auch etwas für den Klimaschutz.

Das IWZ feiert am Samstag, 23. November, auf dem Vereinsgelände sein zehnjähriges Bestehen. Im Mittelpunkt steht der traditionelle Weihnachtsbazar, der von 10 bis 18 Uhr zur Schnäppchenjagd einlädt. Gäste sind willkommen.

2.134 Anschläge

Medienkontakt

Verein für Internationale Waldkunst e. V.
Ute Ritschel, Kuratorin
Internationales Waldkunst-Zentrum (IWZ)
Ludwigshöhstraße 137, 64285 Darmstadt
Tel. 06151 7899537 oder 714612
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web www.waldkunst.com

 

Y-PR GmbH Public Relations
Claudia Ehry
Alkmaarstraße 31
64297 Darmstadt
Tel. 06151 101 25 01
Tel. mobil 0175 249 72 56
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web www.y-pr.de